top of page

 

 

Leben im Glauben

LEBEN IN FREIHEIT UND FRIEDEN

 

Glaube bedeutet Vertrauen

„Der HERR ist nahe allen,

die ihn anrufen, allen, die ihn

mit Ernst anrufen.“

 

(Die Bibel: Psalm 145, Vers 18)    
 

Glaube ist keine Einbildung und kein Gefühl. Glaube hat auch nichts mit Optimismus bzw. "Positivem Denken" noch einem besonderen spiri-tuellen Zustand einer Person zu tun. Glaube ist auch keine Fähigkeit bzw. etwas, zu dem nur be-stimmte Menschen im Stande sind. Glaube ist eine Entscheidung; nämlich die Entscheidung, Gott zu vertrauen. Das aus dem Griechischen mit "Glaube" übersetzte Wort bedeutet "Vertrauen". An Gott zu glauben, ist mehr als nur eine innere Überzeugung. Es ist eine erfahrbare Wirklichkeit.

Gott handelt immer zu unserem Besten, auch wenn wir manches, was in der Welt oder in unserem Leben geschieht, nicht verstehen oder einordnen können. Denn unser Verstand und unser Urteilsvermögen sind begrenzt. Gottes Wille und Gottes Wege hingegen sind in jeder Hinsicht vollkommen. Das bedeutet, dass Gott - im Gegensatz zu uns Menschen - niemals Fehler macht. In diesem Bewusstsein können wir uns voll und ganz auf Gott verlassen - mehr als auf uns selbst - und uns uneingeschränkt Seiner Führung anvertrauen; auch dann, wenn Gottes Entscheidungen für unser Leben nicht unseren persönlichen Vorstellungen oder Wünschen entsprechen. Dabei kann Gott jede noch so aussichtslose Situation eines Menschen wenden, wenn er bereit ist, sein ganzes Leben vertrauens-voll in Gottes Hände zu legen. Denn es gibt nichts, das bei Gott nicht möglich ist.

  

Glaube bedeutet Kraft

„Wohl den Menschen, die Dich für

ihre Stärke halten und von Herzen

Dir nachwandeln.“

 

 

(Die Bibel: Psalm 84, Vers 5)    

 


Glaube bedeutet, sich bewusst zu sein, dass Gott da ist, dass Gott uns liebt und dass Er unser Leben führt und lenkt. Denn unser ganzes Leben liegt in Gottes Hand. Gott gibt uns Antworten auf unsere Fragen, bietet uns Beistand in unse-ren Nöten und trägt uns auch durch das Leid dieser gefallenen Welt hindurch. Dieses Wissen schenkt Zuversicht und Kraft für unser Leben sowie Trost und Halt in schweren Zeiten; auch im Hinblick auf den Tod.

Glaube bedeutet weiterhin, nicht auf sich allein gestellt zu sein  sondern sich jederzeit an un-seren allmächtigen und barmherzigen Schöpfer wenden und mit seiner Hilfe rechnen zu kön-nen. Diese feste Gewissheit erlaubt es uns, ohne Angst und Sorgen durch diese Welt zu gehen. Der Glaube an Gott ist das einzig sichere Fun-dament in unserem Leben. Alles andere, worauf Menschen ihre Hoffnung setzen (ob Geld, Poli-tik, andere Menschen oder sich selbst), ist un-sicher und vergänglich. Doch wer sein Leben auf Gott baut, wird nicht enttäuscht werden.

 

 

Glaube bedeutet Beziehung mit Gott

 

„Vater unser im Himmel (...).“

(Die Bibel: Matthäus 6, Verse 5-15)     

Der einfachste Weg, um mit Gott in Kontakt zu treten, ist, zu beten. Ein Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Gott verspricht, dass jeder, der Ihn ernstlich sucht, Ihn auch ganz sicher finden wird und dass Gott sich jedem, der sich mit aufrichtigem Herzen an Ihn wendet und nach Ihm fragt, offenbaren wird. Dies kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen.

Beten ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens gläubiger Menschen sowie ein Ausdruck ihrer Verbundenheit mit Gott. Im Gebet können wir nicht nur mit Gott sprechen, sondern auch Gott zu uns sprechen lassen. Beten ermöglicht es uns, Gott nahe zu sein und dadurch immer wieder Kraft für den Alltag zu schöpfen. Dabei kommt es nicht auf den Ort an, von wo aus man Gott anruft. Am besten geeignet ist ein ruhiger Raum, in dem du Gott ohne Ablenkung deine ganze Aufmerksamkeit widmen kann. Das Vater-Unser und die verschiedenen Psalmen und Gebe-te, die uns in der Heiligen Schrift überliefert wurden, können dir als Beispiel für ein ver-trauensvolles Gebet zu Gott dienen.

Glaube bedeutet Freiheit

    Jesus Christus sagt:

„Wenn ihr in meinem Wort bleibt,

so seid ihr wahrhaftig meine Jünger

und ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen.“

 

 

(Die Bibel: Johannes Kap. 8, Verse 31-32)   

Gott möchte uns Menschen durch den Glauben an Jesus ein Leben in Freiheit schenken. Wahre Freiheit besteht in der Erlösung des Menschen aus der Knechtschaft der Sünde, die uns zer-stört und uns von Gott trennt. Zudem bedeutet wahre Freiheit, sich weder von Sorgen  (z.B. nach Nahrung, Kleidung oder Wohlstand), inneren Zwängen (z.B. Leistungsdruck), selbstsüchtigen Einstellungen (wie Stolz, Habgier, Neid, Eifer-sucht oder Hass), mate-riellen oder sinnlichen Begierden (z.B. nach Geld, Essen oder Sex) noch von den Maßstäben dieser Welt (z.B. der Meinung anderer Menschen oder dem Wunsch, einem be-stimmten Ideal zu entsprechen) bestimmen zu lassen. Der Schlüssel zu dieser Freiheit liegt im Vertrauen auf Gott und sein Wort.

Die Bibel offenbart uns die Wahrheit über Gott und unser Leben. Wenn wir sie annehmen und bereit sind, zu tun, was Jesus sagt, können wir alles, was uns gefangen hält, überwinden. Denn Gottes Wort ist heilsam für Körper und Geist. Ganz gleich, ob Ängste oder Sorgen, Depressio-nen, Traumata, und seelische Wunden, Gewalt- und Missbrauchserfahrungen oder Süchte aller Art: Jeder kann die befreiende und Leben verän-dernde Kraft, die der Glaube an Gott schenkt, selbst erfahren. Unzählige Menschen in allen Teilen der Erde können dies aus eigener Erfah-rung bestätigen. Auch Heilungen von Krankheit und physischen Gebrechen sind bei Gott mö-glich; selbst von solchen, die aus medizinischer Sicht als "unheilbar" gelten. So geschehen auf der ganzen Welt etliche Wunder in Namen von Jesus, wodurch Menschen von teils jahrelangen Leiden und Schmerzen auf übernatürliche Weise geheilt werden.

Glaube bedeutet Hoffnung

    Gott der HERR sagt:

Siehe, ich mache alles neu.“

 

 

(Die Bibel: Offenbarung Kap. 21, Vers 5)     

Jeder Mensch auf der Welt wünscht sich Frieden, Gesundheit und ein langes und glückliches Leben, ohne Angst um seine Existenz und ohne Sorge um die Zukunft. Das, was für die meisten Menschen in dieser Welt bis heute wie ein ferner Traum oder eine Illusion erscheint, will Gott uns schenken. Denn es war von Beginn an Got-tes  Plan, eines Tages ein neues Paradies auf Erden zu schaffen, wo weder Leid noch Krankheit mehr sein werden; so, wie im Anfang, bevor der Mensch sich von seinem Schöpfer getrennt hat (siehe: Gott und Leid).

Nun gibt Gott allen Menschen durch den Glau-ben an Jesus Christus die Hoffnung, durch die Auferstehung von den Toten an diesem unver-gänglichen Leben in der künftigen Welt teil-haben zu können (siehe: Der Weg zur Erlösung).

Glaube bedeutet zu lieben

    Jesus Christus sagt:
 

„Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt.“

 

(Die Bibel: Johannes Kap. 13, Verse 34-35)     

 

 

Gott will, dass wir seine Liebe zu uns Menschen begreifen und dass auch wir Ihn von ganzem Herzen lieben lernen. Da Gottes Wesen Liebe ist und Gott uns Menschen in seinem Ebenbild erschaffen hat, sollte auch unser Denken und Handeln zu jeder Zeit von Liebe gegenüber unse-ren Mitmenschen bestimmt sein. Doch infolge seiner Abkehr von Gott hat der Mensch diese natürliche Liebe mehr und mehr verloren. Jesus Christus, der Sohn Gottes, zeigt uns durch sein Leben, was wahre Liebe bedeutet:

 

 

 

Jesus zeigte uns eine Liebe,.....

- die vollkommen rein und uneigennützig ist

- die unabhängig ist von Gefühlen

oder Sympathien

- die frei ist von Stolz, Habgier, Eifersucht, Neid, und anderen selbstsüchtigen Motiven

- die Freude hat am Geben und gern

mit anderen teilt

- die stets nur das Beste für seine

Mitmenschen sucht

 

- die die Bedürfnisse der Mitmenschen höher ach-tet als die eigenen und die selbst in der Not nicht zuerst an sich, sondern an den Nächsten denkt

 

 

 

- die nicht Böses mit Bösem vergilt, sondern

stets am Guten festhält, um andere dadurch vom Bösen abzubringen

- die immer die Wahrheit sagt, indem sie auf den Willen Gottes hinweist, um einen Menschen vor falschen Wegen, die ihn von Gott trennen und ins Verderben führen, zu schützen

 

- die auch dann die Wahrheit ausspricht, wenn Menschen sie als unangenehm empfinden oder mit Hass und Ablehnung reagieren

 

- die selbst dem größten Feind verzeihen kann, wenn dieser seine Tat aufrichtig bereut

- die bereit ist, das eigene Leben für andere hinzugeben; sogar bis zum Tod

 

Genauso gab auch Jesus aus Liebe sein Leben für die Menschheit, um jedem, der an ihn glaubt, Ewiges Leben zu schenken. Darüber hinaus hat Jesus durch seine vollkommene Liebe das Böse, das diese Erde seit dem Sündenfall erfüllt, überwunden. Gleichzeitig hat Jesus uns ein Bei-spiel hinterlassen, dem wir nachfolgen und da-mit ebenso das Böse in der Welt überwinden kön-nen.

Wenn wir mit Jesus verbunden sind, sind auch wir in der Lage, Gott und unsere Mitmenschen auf dieselbe Weise zu lieben, wie Jesus es uns vorgelebt hat. Und daran - das heißt an der Liebe - so sagt Jesus selbst, wird man erkennen, wer wirklich zu ihm gehört.

Glaube bedeutet: Eine neue Existenz

    Jesus Christus sagt:

„Wenn jemand nicht geboren wird aus Wasser und Geist, so kann er nicht

in das Reich Gottes kommen.“

 

(Die Bibel: Johannes Kap. 3, Vers 5)   

Gott will einen neuen Menschen aus uns for-men, der Seinem Ebenbild entspricht. Dazu möch-te Gott uns von allen bösen und selbstsüch-tigen Gesinnungen und Gewohnheiten, die unser bisheriges Leben bestimmt haben, befreien. Diese vollkommene Verwandlung, die  kein Mensch aus eigener Kraft und Anstrengung vollbringen kann, wirkt Gott durch seinen Geist, den Heiligen Geist, den Gott allen Men-schen schenkt, die an Jesus Christus glauben. Der Heilige Geist erneuert unser Denken und hilft uns, Gottes Willen zu verstehen. Außerdem be-fähigt der Heilige Geist uns dazu, uns so zu ver-halten, wie es Gott gefällt und wie es für unsere Mitmenschen nützlich ist und gleichzeitig al-lem, was in Gottes Augen verkehrt und für uns und andere Menschen schädlich ist, zu wider-stehen. Kurz: Der Heilige Geist hilft uns, die Dinge so zu sehen, wie Gott sie sieht.

Die Taufe auf den Namen Jesu durch Untertauchen im Wasser drückt das Bekenntnis eines Menschen zu Jesus Christus als Herrn und Erlöser und die Zugehörigkeit zu seiner Gemeinde aus. Außerdem bestätigt sie sinnbildlich den Tod des alten, sün-digen Menschen sowie die Auferstehung des von neuem geborenen und im Gewissen reingewasche-nen Menschen aus, dessen neues Leben als Kind Gottes von Wahrheit, Gerechtigkeit und selbst-loser Liebe zu seinen Mitmenschen gekennzeichnet ist.

Glaube bedeutet Frieden

    Jesus Christus sagt:

„Frieden lasse ich euch, meinen

Frieden gebe ich euch; nicht wie

die Welt ihn gibt, gebe ich euch.“

 

(Die Bibel: Johannes Kap. 14, Vers 27)   

Durch die Verbindung zu Gott durch Jesus Christus und ein Leben in versöhnter Gemein-schaft mit unserem Schöpfer und Vater finden wir Menschen Frieden; einen Frieden, nach dem jeder von uns sich tief in seinem Inneren sehnt; einen Frieden, der alle Angst, allen Hass und alle Bitterkeit dieser Welt überwindet; ja, einen Frieden, den nichts und niemand auf Erden uns Menschen geben kann, als einzig und allein Gott, unser Vater im Himmel.

Diesen einzigartigen Frieden schenkt Gott allen Menschen durch den Glauben an Jesus Christus, dem Erlöser der Welt.

    

_____________________________________

 

 

Egal, wer du bist, woher du kommst und

wie du dein Leben bisher gelebt hast...

ganz gleich, ob du Jude, Muslim, Buddhist

oder Atheist bist...

Gottes Verheißung gilt Auch Dir!

Wir wünschen dir von Herzen, lieber Leser, dass du den einzig wahren Gott und deinen Erlöser Jesus Christus erkennst; dass auch du Gottes Gnade und Seinen unbeschreiblichen Frieden in deinem Leben erfährst und das Ewige Leben erlangst.

(siehe: Der Schritt zum neuen Leben)

 

Glaube bedeutet Leben

  

„Wer Jesus hat, der hat

das Leben.“

 

 

(Die Bibel: 1. Johannes Kap. 5, Vers 12)   

 

bottom of page