Worte des Lebens von Jesus

Matthäus 5,3-10

Glückselig sind, die geistlich arm sind,

denn ihnen gehört das Himmelreich.

 

Glückselig sind, die Leid ertragen,

denn sie sollen getröstet werden.

 

Glückselig sind die Sanftmütigen,

denn sie werden die Erde besitzen.

 

Glückselig sind, die hungern und dürsten

nach der Gerechtigkeit, denn sie

sollen satt werden.

 

Glückselig sind die Barmherzigen,

denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

 

Glückselig sind, die reinen Herzens sind,

denn sie werden Gott sehen.

Glückselig sind die, die Frieden stiften,

denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Glückselig sind, die um der Gerechtigkeit

wegen verfolgt werden, denn ihnen

gehört das Himmelreich.“

 


Matthäus 5,44

Liebt eure Feinde; segnet die, die euch fluchen;

tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die,

die euch beleidigen und verfolgen.

Matthäus 6,14

Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euer Vater im Himmel

euch auch vergeben.

Matthäus 6,20


Sammelt euch nicht Schätz auf Erden, wo die Motten

und der Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und sie stehlen. Sammelt euch stattdessen Schätze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe sie nicht stehlen, denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz.“

 

Matthäus 6,25-33

Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung? (...) Denn euer himmlischer Vater weiß,

dass ihr all dessen bedürft.  Trachtet zuerst nach dem

Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit,

so wird euch das alles zufallen.“

Matthäus 6,24

Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird

den einen hassen und den andern lieben, oder er wird

an dem einen hängen und den andern verachten.

Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“

Matthäus 7,1

„Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet.

 

 

Matthäus 7,7

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan werden. Denn wer bittet, wem wird gegeben;

wer sucht, der wird finden; und wer anklopft,

dem wird aufgetan werden.

Matthäus 7,13

Geht ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit

und der Weg ist breit, der zum Verderben führt, und

viele sind es, die darauf gehen. Doch die Pforte ist eng

und der Weg ist schmal, der zum Leben führt

und es sind wenige, die ihn finden.

Matthäus 11,28-30

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und

belastet seid, bei mir könnt ihr euch erholen.

Nehmt mein Joch und lernt von mir, denn ich bin

sanftmütig und von Herzen demütig, so werdet

ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch

ist sanft und meine Last ist leicht.“

Matthäus 16,26

Denn was wird es einem Menschen nützen,

wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sein Leben einbüßt?  Oder was wird ein Mensch als

Lösegeld geben für sein Leben?“

Matthäus 24,35

Himmel und Erde werden vergehen,

aber meine Worte werden nicht vergehen.“

 

Matthäus 22,35-40

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele  und mit all deiner Kraft.

Das ist das erste und größte Gebot. Das zweite aber ist ihm gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

In diesen zwei Geboten ist das ganze Gesetz

und was die Propheten sagen.“

 

Matthäus 23,12

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt, und

wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden.

Lukas 11,28

Selig sind, die das Wort Gottes hören

und befolgen.“

Lukas 19,10

Denn der Menschensohn ist gekommen,

zu suchen und zu retten, was verloren ist.“

Markus 10,45

Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen,

um bedient zu werden, sondern um zu dienen und

sein Leben als Lösegeld für viele zu geben.“

 

Lukas 12,15

Seht zu und hütet euch vor der Habsucht,

denn niemand lebt dadurch, dass er

viele Güter hat.“

Johannes 18,37

Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.“

 

Johannes 3,36

Wer an den Sohn glaubt,

der hat Ewiges Leben.“

Johannes 5,24

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat,

der hat das ewige Leben und kommt nicht

in das Gericht, sondern er ist vom Tode

zum Leben hindurchgedrungen.

 

Johannes 7,17

Wenn jemand Gottes Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist

oder ob ich aus mir selbst rede.“

Johannes 6,35

Ich bin das Brot des Lebens.

Wer zu mir kommt, den wird nicht

hungern; und wer an mich glaubt, 

wird niemals mehr Durst haben.“

 

Johannes 7,37-38

Wenn jemand dürstet, der komme zu mir

und trinke. Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, aus dessen Leib werden

Ströme lebendigen Wassers fließen.“

Johannes 8,12

Ich bin das Licht der Welt;

wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umherirren, sondern er wird

das Licht des Lebens haben.“

 

Johannes 8,51

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch:

Wenn jemand mein Wort hält, dann wird er den Tod nicht sehen in Ewigkeit.“

Johannes 8,34

„Wer Sünde tut, ist ein Sklave der Sünde.“

Johannes 10,11

Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte

läßt sein Leben für seine Schafe.

 

Offenbarung 3,20

Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür aufmacht, zu dem

werde ich eingehen und mit ihm essen und er mit mir.“

Johannes 11,25

Ich bin die Auferstehung und das Leben.

Wer an mich glaubt, der wird leben, auch

wenn er stirbt; und wer lebt und an mich

glaubt, der wird niemals sterben.“

Johannes 17,3

Das aber ist das Ewige Leben, dass sie

dich, der du allein wahrer Gott bist, 

und den, den du gesandt hast, 

Jesus Christus erkennen.“

Johannes 14,6

Ich bin der Weg, die Wahrheit

und das Leben; niemand kommt 

zum Vater außer durch mich.“