Gottes Ziel

„So wahr ich lebe, spricht der HERR,

ich habe keinen Gefallen am Tod des

Gottlosen, sondern vielmehr, dass er

von seinen Sünden umkehrt und lebt.“

 

(Die Bibel: Hesekiel Kapitel 33, Vers 11)    

Gott schuf uns Menschen, damit wir für alle Zeit in seliger Gemeinschaft mit ihm leben.

 

Der Mensch hat gesündigt und die Verbindung zu seinem Schöpfer verloren. Durch den Abfall des Menschen von Gott kamen Leid und Tod

in die diese einstmals paradiesische Welt.

 

Gott sandte seinen Sohn Jesus, um uns

mit sich zu versöhnen. Jesus starb am Kreuz

für die Sünden aller Menschen und ist

von den Toten auferstanden.

 

Nun erhält jeder, der an Jesus glaubt und zu Gott umkehrt, die Vergebung seiner Sünden und das Ewige Leben, das Gott uns Menschen durch seinen Sohn verheißen hat. Denn Gottes ausdrücklicher Wille ist, dass alle Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen und gerettet werden (Siehe: Warum Erlösung).

Gott wartet sehnsuchtsvoll darauf, dass wir Menschen uns wieder unserem Schöpfer zuwen-den. Gott möchte, dass wir einsehen, dass alles, was wir für ein glückliches und erfülltes Leben brauchen, von IHM kommt und dass nur durch Gott unsere Existenz eine Zukunft hat. Dies gilt auch in diesen Tagen angesichts der gegenwär-tigen weltweiten Pandemie sowie in Bezug auf alles, was noch in Zukunft bis zum Ablauf dieser Weltzeit auf der Erde geschehen wird.

Letztendlich soll uns alles, was uns in dieser Welt widerfährt - sowohl das Gute (ob Wohl-stand, Erfolg, Gesundheit oder persönliches Glück) als auch das Schlechte (wie Leid oder  Krankheit) - zu Gott leiten und uns damit vor dem endgültigen Verderben, zu dem ein Leben ohne Gott unweigerlich führt, bewahren (Siehe: Leben in Freiheit und Frieden).

„Weißt du nicht, dass dich Gottes

Güte zur Umkehr leitet?“

 

(Die Bibel: Römer Kapitel 2, Vers 4b)    

 

Gott handelt und richtet gerecht. Das heißt, dass Gott weder Sünde toleriert, noch endlos dabei zusieht, wenn Menschen Unrecht tun. Denn Gott verabscheut alles Böse. Es bedeutet weiterhin, dass Gott jeden Menschen, der seine Gebote missachtet, und der nicht bereit ist, sich vom Bösen abzuwenden, zur Verantwortung ziehen wird.

Gleichzeitig ist Gott groß an Gnade. Würde Gott jede Sünde, die Menschen begehen, sofort bestrafen, wäre kaum einer von uns mehr am Leben. Denn Gottes Maßstab für Gut und Böse ist weitaus höher als unserer.Doch anstatt uns Menschen zu verdammen, bietet Gott jedem einzelnen mehrfach im Leben die Gelegenheit, um von seinen Sünden umzukehren und Vergebung bei Gott zu finden. Hierin sehen wir, wie viel Liebe und Geduld Gott gegenüber uns Menschen beweist.

Darum ist jeder Mensch aufgefordert, die Chancen, die Gott ihm gibt, zu nutzen, um den Frieden mit Gott zu suchen. Durch den Glau-ben an Jesus Christus hat jeder Mensch die Möglichkeit, sich mit Gott zu versöhnen und damit vom Schicksal des Ewigen Todes erlöst zu werden.

 

 

„Sucht den HERRN, solange

er zu finden ist; ruft ihn an,

solange er nahe ist.“

(Die Bibel: Jesaja Kapitel 55, Vers 6)    

​Gott fordert uns auf, unsere Entscheidung weder aufzuschieben noch hinauszuzögern. Denn unser jetziges Leben ist kurz und die Zeit, die jedem von uns auf dieser Erde zur Verfügung steht, ist begrenzt. Deshalb ruft Jesus jeden  Menschen auf, bereit zu sein; das bedeutet, das eigene Leben vor Gott ins Reine zu bringen.

Zugleich warnt Jesus eindringlich davor, unser Herz aufgrund von Stolz und Unglauben für Gott und die Wahrheit zu verschließen und sich von dem vergänglichen Genuss der Sünde in dieser Welt, die den Tod bedeutet und Gottes Gericht nach sich zieht, verführen zu lassen....

Es gibt viele Wege, die ein Mensch gehen kann, welche letztlich jedoch alle am Ziel vorbeifüh-ren. Denn nur ein Weg führt zum Leben. Deshalb ist jeder, der Gottes Botschaft hört, angehalten, die Rettung durch den Glauben an Jesus Chris-tus zu ergreifen.

​​

„Siehe, ich mache alles neu.“

(Die Bibel: Offenbarung Kapitel 21, Vers 5) 

 

 

Für jeden, der mit Gott versöhnt ist, bedeutet der physische Tod nicht das Ende, sondern den Beginn des ewigen Lebens in einer neuen Welt ohne Leid und Gebrechen. Auch Die Sorgen und Nöte dieser Zeit sind nichts im Vergleich zu der Herrlichkeit, die all diejenigen erwartet, die ihre ganze Hoffnung auf Gott und Jesus Christus setzen.

​​Denn am Ende wird Gott den Tod, der durch die Sünde des Menschen in die Welt gekommen ist, für immer beseitigen. Dann endlich ist Gottes Plan erfüllt und Gerechtigkeit und Friede sind für alle Zeit wieder hergestellt.

 

​​Nachdem das Böse vernichtet ist, beginnt für alle Menschen, die durch den Glauben an Gott und ihre Treue zu Ihm das Ewige Leben erhalten haben, das unvergängliche Zeitalter auf der neuen Erde in ewiger Gemeinschaft mit unserem Schöpfer und Vater. Dann wird alle Traurigkeit dieser Welt für immer vergessen sein.

 

Das verspricht uns Gott.

    Jesus Christus sagt:

„Himmel und Erde werden vergehen,

aber meine Worte werden

nicht vergehen.“

 

(Die Bibel: Matthäus Kapitel 24, Vers 35)